Bei der Wimpernverlängerung werden einzelne oder mehrere Kunstwimpern mit einem speziell entwickelte semi-permanenten Wimpernkleber auf jede einzelne Naturwimper appliziert.

Die Kunstwimpern bestehen aus synthetischer Seiden- (Silk) und Nerz-(Mink) Fasern. Sie bestehen aus Polymeren und Mikrofasern, besitzen die gleichen Eigenschaften wie das natürliche Haar und sind frei von organischen Stoffen.

Die Kunstwimpern werden sorgfältig in ihrer Länge und Biegung ausgewählt, um eine Schädigung der Naturwimpern auszuschließen. Bei professioneller Arbeit, fällt die Kunstwimper aufgrund des natürlichen Wachstumszyklus der eigenen Wimpern, gemeinsam mit der Naturwimper aus.

DIE TECHNIKEN IM ÜBERBLICK

1:1 Technik (ca. 1  Kunstwimper pro Naturwimper)

  • Keine Wimperntusche mehr nötig
  • Wasserfester Kleber
  • Keine Schädigung der eigenen Wimpern
  • Länge und Form werden individuell bestimmt und angepasst
  • Natürlicher „Mascara Look“
  • Haltbarkeit des Klebers bis zu 6 Wochen